SV Olympia Rheinzabern
SV Olympia Rheinzabern
Warenkorb
Das Bild zeigt die beiden Finalteilnehmer mit dem Vorstandssprecher Willi Hellmann

Hallendorfmeisterschaften

Mitternachtsturnier - Jugendraumkicker verteidigen den Titel

Um kurz nach Mitternacht war klar: der alte ist auch der neue Hallendorfmeister. In einem hochklassigen Finale setzten sich die Jugendraumkicker mit 7.5 n.E. gegen ihren Dauerrivalen, die Sandbahn Ultras durch. Nachdem die Sandbahn Ultras im vergangenen Juli bei der Freiluft-DM siegreich waren, konnten sich nun in der Halle wieder die Jugendraumkicker durchsetzen.

 

Im Anschluss an das Jugendturnier des SVO fanden sich insgesamt 6 Mannschaften in der Römerbadhalle ein, die um den Titel "Hallendorfmeister 2015" kämpften. Aufgrund zahlreicher anderer Veranstaltungen in Rheinzabern und Umgebung war das Teilnehmerfeld in diesem Jahr kleiner als sonst, was aber der Stimmung unter den Mannschaften keinen Abbruch tat. Aufgrund des kleinen Teilnehmerfeldes fanden die Vorrundenspiele im Ligamodus "Jeder gegen Jeden" statt.

Nach der Vorrunde ergab sich folgender Stand in der "Liga-Tabelle: auf Platz 6 die Siedlungskicker, auf Platz 5 die Mannschaft "big", auf Rang 4 die Spätzünder, auf Platz 3 die Mannschaft Turnen/Tennis, die nach ihren ersten beiden Spielen selbst nicht mit dem Weiterkommen gerechnet hatte. Dann auf Platz 2 die Sandbahn Ultras und schließlich auf Platz 1 die Jugendraumkicker, die auch am Ende ganz oben stehen sollten. Somit ergaben sich folgende Halbfinalpaarungen: im ersten Halbfinale standen sich die Sandbahn Ultras und die Turner gegenüber, das zweite Halbfinale bestritten die Jugendraumkicker und die Spätzünder. Nachdem die Sandbahner in der Vorrunde noch klar gegen die Turner gewonnen hatten, musste diesmal die Entscheidung vom Punkt fallen. Doch ein überragender Christopher "Schotter" Deutsch konnte alle Elfer der Turner halten und sicherte den Sandbahn Ultras somit den ersten Platz im Finale. Die Jugendraumkicker hatten es da etwas einfacher und gewannen ihr Halbfinale mit 10:1 gegen die Spätzünder.

Im dann anschließenden Spiel um Platz 3 konnten sich die Turner mit 1:0 gegen die Spätzünder durchsetzen.

Somit konnte pünktlich um Mitternacht das Finale gestartet werden. Die beiden Finalteilnehmer, die in den letzten Jahren fast ausnahmslos alle DM-Finals bestritten, schenkten sich nichts und hielten das Spiel offen, wobei die Sandbahner zwischenzeitlich wie der sichere Sieger aussahen. Doch die Jugendraumkicker konnten noch ausgleichen und behielten dann im Elfmeterschießen die Oberhand.

Zum Schluss sei allen Akteuren und insbesondere den Mannschafts-Organisatoren herzlich gedankt.

Ebenfalls bedanken möchte sich der SVO bei allen Helfern und Helferinnen ohne die eine derartige Veranstaltung nicht so erfolgreich ablaufen kann. Unseren Schiris Ralf Jäger und Karl-Heinz Ortner gilt der Dank für ihre Gelassenheit, wenn mal wieder einige Spieler „Gesprächsbedarf“ hatten. Der Verbandsgemeinde gilt der Dank für die Bereitstellung der Halle und dem Hausmeister Josef Adam für die nicht selbstverständliche Unterstützung nach Mitternacht.