SV Olympia Rheinzabern
SV Olympia Rheinzabern
Warenkorb

Spielberichte Vorrunde

Tabelle nach unserem letzten Vorrundenspiel am 28.11.2015

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

Bav. Wörth  2- SVO Rheinzabern 2 0:13

28. November 2015

Zum letzten Vorrundenspiel waren wir bei der 7er Mannschaft von Bavaria Wörth zu Gast. Bei ungemütlich kaltem Wetter waren die Jungs sehr lauf- und spielfreudig und bestimmten das Spiel von Anfang an. Wörth wurde in den ersten 20 Metern vor deren Tor eingeschnürt. Unsere Jungs spielten sehr stark zusammen und kombinierten gut, das einzige Manko war die Chancenverwertung wobei man auch zugeben muss, dass die Wörther einen starken Keeper in der Kiste hatten! Bis wir durch Joscha Heid das 1:0 erzielten, hätten wir schon 5-6 Tore machen können. Bis zum Halbzeitpfiff erhöhten wir durch Tore von Kelvin Roller, Vincent Hohaus und erneut Joscha Heid auf 4:0. Nach dem Seitenwechsel spielten unsere Jungs weiterhin sehr gut zusammen und erfreuten den mitgereisten Anhang mit ihrem Spiel. Wörth kam lediglich mal über die Mittellinie als wir kurzzeitig durchschnaufen und einen Gang zurückschalten mussten. Das war`s dann aber auch schon und unsere Jungs knallten das Leder massenhaft in den Wörther Kasten. Am Ende gab es einen 13:0 Erfolg für uns wobei in der zweiten Halbzeit noch Joscha Heid und Kelvin Roller jeweils zwei Mal trafen, Felix Rummel den Schlusspunkt setzte und der „Messi von Rheinzabern“, Vincent Hohaus, noch vier Kisten erzielte ;-) Nicht vergessen dürfen wir hierbei die anderen Jungs, die zwar heute keine Tore erzielt aber eine super Leistung gezeigt haben! Leider war es keine geschlossene Mannschaftsleistung da unser Keeper Yoshi lediglich damit beschäftigt war, da hinten nicht festzufrieren ;-))

Dies war zum Jahresende der richtige Abschluss einer sehr starken Vorrunde, nach der wir derzeit auf einem sagenhaften 3. Platz stehen. Dies war so nicht zu erwarten und zeugt vom tollen Mannschaftsgeist der Jungs!!! Dieser wurde auch heute wieder ersichtlich da aus guter Position nicht abgeschlossen wurde sondern der noch besser stehende Mitspieler angespielt wurde damit dieser einlochen konnte!!!

Weiter so, wir sind stolz auf euch!

Heute fror Yoshua Henigin im Tor und draußen durften spielen: Fynn Bentz, Joscha Heid (4 Tore), Niklas Keiber, Vincent Hohaus (5 Tore), Kelvin Roller (3 Tore), Felix Rummel (1 Tor) sowie Levin Scheid

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

Phön. Bellheim  2- SVO Rheinzabern 2  3:1

21. November 2015

Unsere D2 trat heute in Bellheim an. Hier wussten wir, dass es ein körperbetontes Spiel mit vielen Aktionen am Rande des Erlaubten geben wird und haben dementsprechend trainiert. Zu Beginn des Spiels waren wir die bessere Mannschaft. Als wir dann damit rechneten, dass wir endlich einmal einen Angriff ins Netz hauen können, gab es einen Eckball für Bellheim. Dieser wurde direkt vor unser Tor geschlagen und unser Keeper, Yoshua Henigin, bekam einen Ellbogenschlag auf die Brust! Der Schiri pfiff nicht und wir selbst schossen beim Rettungsversuch einen Bellheimer an. Irgendwie lag das Leder dann in unseren Maschen. Unsere Jungs gaben sich jedoch nicht auf. Levin Scheid hatte eine gute Aktion und setzte den Ball an den Pfosten, den Nachschuss drosch Joscha Heid in die Maschen; 1:1 – endlich. Wir wollten den Schwung mitnehmen und vorne früh stören. Leider wurde vorne jedoch nicht gepresst und so kam es, dass wir hinten einen Ball, den wir auf Grund von eigener Überzahl heraus spielen müssten, ins Aus spielten und somit Bellheim wieder in Ballbesitz brachten. In Folge dessen erzielte Bellheim dann auch das 2:1. Man muss zugeben, dass das Tor schön heraus gespielt war; wir haben jedoch auch unseren Teil dazu beigetragen da wir nicht rechtzeitig angegriffen und dies unterbunden haben. In der Halbzeit erklärten wir unseren Jungs nochmals, dass sie mindestens genau so stark sind und das Ding nun noch drehen können. Den Schiedsrichter machten wir darauf aufmerksam, dass von den Bellheimern viele versteckte Schläge und Tritte kommen und dies auch einmal gepfiffen werden sollte. Nachdem die Bellheimer jedoch weiter mit ihren Ellenbogen und Tritten machen durften was sie wollten, schoss der Schiri dann den Vogel ab: Bellheim wollte flanken, Marius Dworzsak spring hoch und dreht sich, der Ball spring ihm von hinten an den angelegtem Arm und der Schiri pfeift Strafstoß. Nebenbei bekam Marius noch den gelben Karton zu sehen. Jedoch halb so schlimm: Yoshi sprang wie die Katze von Anzing und lenkte den Ball an den Pfosten von wo er wieder ins Feld sprang! Es gibt doch noch so etwas wie Gerechtigkeit. Das Spiel ging in der Folge noch weiter hin und her bis wir das 3:1 fingen. Danach war die Luft draußen und wir wechselten nochmals damit auch die Jungs auf der Bank noch ihre Spielminuten erhielten.

Fazit: Wieder ein Spiel welches wir nicht verlieren müssten. Unsere Jungs sind jedoch zu brav und Bellheim verschaffte sich leider mit unschönen versteckten Aktionen den kleinen Vorteil, der in solch einem ausgeglichenen Spiel zum Sieg reicht. Wir werden unsere blutenden Nasen und Lippen versorgen, die blauen Flecken einreiben und uns auf das nächste Spiel in Wörth konzentrieren.

Heute spielten: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Marius Dworzsak, Joscha Heid (1 Tor), Niklas Keiber,Simon Hesselschwerdt, Vincent Hohaus, Kelvin Roller, Felix Rummel, Yannick von Schaubert sowie Levin Scheid   

D- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

SVO Rheinzabern 2– VfR Kandel 2   0:1

14. November 2015

 

Mit Kandel 2 hatten wir eine Mannschaft zu Gast die uns spielerisch gleichwertig ist. Hierdurch entwickelte sich ein gutes Spiel in dem es nie langweilig wurde. Nachdem wir über außen schön durchgespielt hatten, kam der Ball gut nach innen und Fynn Bentz nahm ihn ab. Leider war das Tor etwas zu klein und der Ball prallte auf die Latte. Später hatten wir die nächste Gelegenheit als unser Luca J. Wünsch den Ball gut über den Kandeler Keeper hob, das Leder jedoch wieder nur ans Aluminium sprang. Obwohl wir die besseren Chancen hatten, mussten wir unserem Keeper Yoshua Henigin dankbar sein, dass er uns das Unentschieden in die Halbzeitpause rettete da eine Ecke von uns abgefangen wurde und Kandel gefährlich vor unser Tor kam, bis eben Yoshi alles entschärfte. Auch nach dem Seitenwechsel war es ein gutes Spiel, in dem Kandel leicht spielbestimmend war und wir die klareren Torchancen hatten. Wir machten nach vorne Druck, konnten jedoch den Ball nicht in der Kiste unterbringen und haderten mit einigen Abseitsentscheidungen. Nachdem es dann eigentlich nur noch eine Frage der Zeit schien, wann wir das Ding endlich einmal einlochen, nutzte Kandel eine Unachtsamkeit in unserem Abwehrverhalten und erzielte den Führungstreffer. Passend zum heutigen Spiel musste der Ball erst den Innenpfosten treffen bevor er im Netz war ;-) Da dieser Treffer kurz vor dem Schlusspfiff fiel, war die Enttäuschung natürlich entsprechend groß.

Fazit: Wenn man ein Spiel gewinnen will so muss man die Angriffe clever zu Ende spielen und ein besseres Zweikampfverhalten zeigen. Wir haben nicht schlecht gespielt, es fehlte jedoch der letzte Wille und damit verbunden die letzten 10% an Einsatzverhalten. Nachdem wir gegen Hatzenbühl Glück hatten, dass wir praktisch mit dem Schlusspfiff den Siegtreffer erzielten, so lief es diesmal halt genau in die andere Richtung. Es gibt jedoch Schlimmeres und sollte nicht darüber hinweg täuschen, dass die Jungs eine super Saison spielen.

In Ausweichtrikots spielten heute: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Marius Dworzsak, Joscha Heid, Simon Hesselschwerdt, Vincent Hohaus, Felix Rummel, Kelvin Roller, Luca J. Wünsch, Yannick von Schauberth, Levin Scheid sowie Maurice Schuschu

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

Vikt. Herxheim 2 - SVO Rheinzabern 2  0:4

7. November 2015

 

Leider hatten wir auch vor dem Spiel in Herxheim krankheitsbedingt wieder Ausfälle und somit am Freitagnachmittag erst 8 Kinder zur Verfügung. Nachdem unsere beiden, vor kurzem operierten Jungs, Yoshua Henigin und Kelvin Roller sich bereit erklärten es zu versuchen und mit Luis Knoll zusätzlich noch ein Spieler aus der D1 aushelfen konnte, gab es grünes Licht für das Spiel am Samstagmorgen.

Nach der deftigen 0:7 Klatsche gegen Sondernheim hatten wir in dieser Woche mit unseren Jungs ein ernstes Gespräch zum Thema Einstellung. Und siehe da: In Herxheim bereiteten sich die Jungs ohne ein Wort eines Trainers mustergültig auf das Spiel vor, teilten sich zum Warmmachen selbst ein und waren konzentriert bei der Sache. Geht doch! So starteten wir dann auch ins Match und waren von Beginn an spielbestimmend. Nachdem der Herxheimer Keeper einen Schuss von Kelvin Roller abprallen ließ, konnte Levin Scheid zu 1:0 abstauben. Nach dem Seitenwechsel kam Herxheim etwas stärker auf ohne jedoch torgefährlich zu werden. Wir sammelten uns wieder und Kelvin bekam den nächsten Assist, als er mit einer Flanke Yannick von Schaubert bediente und dieser zum 2:0 einlochte. Als Kelvin dann mit dem 3:0 die gute Leistung krönte, durfte er seinem operierten Zeh eine Auszeit gönnen. Da Herxheim auch in der zweiten Halbzeit eigentlich keine Torgefahr entwickelte, war das Thema dann erledigt. Joscha Heid wurde über die Außenbahn noch schön in Szene gesetzt und konnte das 4:0 erzielen. Dies war auch der Endstand.

Fazit: Nach der Klatsche war dieser Sieg wieder wichtig für den Kopf! Wenn wir vollzählig sind brauchen wir keinen Gegner fürchten (auch nicht Sondernheim). Unsere Abwehr ist eine Bank und nach vorne haben wir gutes spielerisches Potential!

Heute gut bei der Sache waren: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Marius Dworzsak, Joscha Heid (1 Tor), Niklas Keiber, Luis Knoll, Kelvin Roller (1 Tor), Felix Rummel, Yannick von Schaubert (1 Tor) sowie Levin Scheid (1 Tor)

D- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

SVO Rheinzabern 2– VfR Sondernheim 2   0:7

1. November 2015

 

An Allerheiligen hatten wir die Mannschaft aus Sondernheim zu Gast. Diese hatte bisher alle Spiele gewonnen und wir wollten diese Serie stoppen. Da jedoch bis zum Spielbeginn mit unserem Stammkeeper Yoshua Henigin sowie aus dem Mittelfeld Kelvin Roller (beide OP`s), Simon Hesselschwerdt und Maurice Schuschu vier unserer Jungs verletzungsbedingt ausfielen, standen die Sterne nicht gerade gut. Aus der E- Jugend halfen Max Kauter sowie Jonas Scherer (war heute einer der Besten!) aus, unser erster Jockgrimer Neuzugang, Luca J. Wünsch, bekam seinen Pass und durfte sein erstes Spiel im grünen Trikot bestreiten. In der ersten Viertelstunde war das Spiel recht ausgeglichen. Obwohl unsere Abwehr gut stand, jedoch nach vorne nicht viel ging, stellten wir um damit wir mit schnellen Außenstürmern hinter die hoch stehende Sonderheimer Abwehr kommen und Chancen herausspielen können. Kurze Zeit später ging die Rechnung auf und unser Außenstürmer lief alleine auf den Torhüter zu. Leider wurde diese klare Chance durch einen zu frühen Schuss leichtsinnig vergeben. Außer dem Vorteil der besseren Möglichkeiten nach vorne, brachte die Umstellung auch das Risiko mit sich, dass es im Abwehrverhalten schlechter wird da die Abwehr in dieser Formation noch nie zusammen gespielt hat. Wie so oft im Fußball kam es dann auch so wie es kommen musste: Vorne die 200%ige nicht rein gemacht und hinten das Ding gefangen. Somit lagen wir hinten und die starke Mannschaft aus Sondernheim nutzte die Tatsache, dass unsere Jungs nach einem weiteren Fehler nun total verunsichert waren, gnadenlos aus und legten ordentlich nach. Zur Halbzeit lagen wir mit 0:4 hinten. Nach der Halbzeit wollte dann jeder Sondernheimer ein Tor schießen. Dies gelang ihnen noch drei Mal, brachte uns aber auf der anderen Seite auch viel Spielraum nach vorne. Leider konnten wir auch diesen Platz heute nicht nutzen und blieben bis zum Ende ohne Torerfolg.

Fazit: Gegen diesen Gegner kann man verlieren, dies ist nicht schlimm. Einige müssen jedoch verstehen, dass es auf diesem Niveau nicht ausreicht wenn man nur 70 – 80% bringt. Da kann man nicht gemütlich nebenher traben und sich auf die anderen verlassen sondern muss auch mal einen Zwischensprint durchziehen und den Gegner ordentlich stören. Nur wenn wir alle voll konzentriert und mit dem entsprechenden Einsatz zu Werke gehen können wir bei diesem Restprogramm einen größeren Absturz in der Tabelle verhindern!

Unsere verletzten Spieler waren bei diesem Spiel alle anwesend. Dies zeigt den Mannschaftsgeist unserer Jungs! Euch allen eine gute und baldige Besserung!

Die erste Niederlage mussten heute hinnehmen: Levin Scheid im Tor, Fynn Bentz, Marius Dworzsak, Joscha Heid, Vincent Hohaus, Niklas Keiber, Felix Rummel, Luca J. Wünsch, Max Kauter sowie Jonas Scherer

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

TSG Jockgrim - SVO Rheinzabern 2  1:5

14. Oktober 2015

 

Mit unserem 5:1 Sieg beim Derby in Jockgrim festigten wir unsere gute Position und gehen als Tabellenführer in die Herbstferien. Für das erste Tor bekommt unser Keeper Yoshua Henigin einen Assist! Er fing den Ball und schlug ihn schnell und weit nach vorne. Hinter der Mittellinie startete Joscha Heid, nahm den Ball im Lauf mit und netzte zum 1:0 ein. Kelvin Roller erhöhte vor der Pause noch auf 2:0. Wieder einmal hatten wir viele Chancen; konnten jedoch das Spiel noch nicht entscheiden. Was soll man den Jungs aber auch einen Vorwurf machen wenn man Tage zuvor einem Reus zuschaut, der alleine so viele Chancen versiebt wie unsere Jungs zusammen (und der verdient Millionen ;-). Nach der Pause haben wir dann lange genug gebettelt um den Anschlusstreffer zu bekommen. Jockgrim tat uns den Gefallen und nun bestand die Gefahr, dass ein Spiel, welches wir zuvor beherrscht hatten, ins Kippen gerät. Wir wechselten nochmals und in Folge dessen erhöhte Joscha Heid auf 3:1. Nun hatten wir wieder die Chancen, trafen jedoch, außer einmal Aluminium, das Tor nicht. Plötzlich lag der Ball doch im Netz und wir stellten fest, dass ein Jockgrimer im falschen Tor eingelocht hatte. Den Abschluss zum 5:1 setzte dann nochmals Joscha mit seinem zweiten Hattrick in Folge!

Nun haben sich die Jungs die Herbstferien verdient, das ganze Umfeld ist stolz auf unsere D2! Danach geht es dann in den letzten fünf Spielen bis zur Winterpause u. a. gegen die drei stärksten Gegner dieser Klassen (Sondernheim, Kandel und Bellheim).

Genießt jedoch erst einmal eure Ferien mit dem Platz an der Sonne!!!

Noch immer ungeschlagen sind: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Joscha Heid (3 Tore), Simon Hesselschwerdt, Vincent Hohaus (kam später und fehlt auf dem Bild), Niklas Keiber, Luis Pflüger, Kelvin Roller (1 Tor), Felix Rummel, Maurice Schuschu sowie Levin Scheid

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

SV Rülzheim - SVO Rheinzabern 2 0:6

11. Oktober 2015

 

Unsere Jungs der D2 laufen weiterhin in der Erfolgsspur. Heute mussten wir nach Rülzheim um gegen die dortigen „7er“ zu spielen. Auch wir waren aufgefordert, mit 6+1 zu spielen und taten uns mit dieser Konstellation auf dem großen Feld schwer. Erst nach 17 Minuten konnten wir beim Tabellenletzten durch Levin Scheid in Führung gehen. Bis zur Pause lochte Levin nochmals ein, Joscha Heid und Kelvin Roller sorgten dann für die 4:0 Halbzeitführung. Interessant war die Feststellung, dass es in diesem 7er- Feld kein Abseits gibt. Selbst die Rülzheimer (in ihrem sechsten Spiel!) erlebten dies zum ersten Mal. Nachdem sie jedoch gegoogelt hatten, konnten wir zur Halbzeit alle gemeinsam feststellen, dass der Schiedsrichter alles korrekt gepfiffen hatte. In der zweiten Hälfte wechselten wir dann kräftig die Positionen durch und nach zwei weiteren Toren von Joscha konnten wir den nächsten Sieg feiern.

Somit sind wir wieder Tabellenführer! Auch wenn wir ein Spiel mehr haben als die Gegner so ist dies ein toller Erfolg für unsere Jungs (als D2!), schließlich muss man auch mit einem Spiel mehr erst mal da oben hin kommen!

Am Mittwoch spielen wir in Jockgrim und können mit einem Sieg als Tabellenführer in die Herbstferien gehen!

Noch immer ungeschlagen sind: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Joscha Heid (3 Tore), Simon Hesselschwerdt, Niklas Keiber, Luis Pflüger, Kelvin Roller (1 Tor), Felix Rummel, Maurice Schuschu sowie Levin Scheid (2 Tore)                                                

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

TuS Knittelsheim - SVO Rheinzabern 2  1:5

6. Oktober 2015

 

Einfach gigantisch, was die Jungs der D2 derzeit leisten. Auch beim Spiel in Knittelsheim waren sie spielbestimmend. Nach einem schönen Spielzug ging Joscha Heid über rechts durch und brachte den Ball in die Mitte. Clever sondierte  Vincent Hohaus die Lage um sich herum und schaute sich die Ecke aus, in die er dann den Ball zum 1:0 unhaltbar einlochte. Dies war endlich die Belohnung für seinen unermüdlichen Einsatz in den letzten Wochen! Dieses Tor hat er gewollt und heute gemacht!!! Danach hatten wir die Parallelen zum Spiel in Neupotz: Noch im innerlichen Torjubel waren wir unachtsam und es stand 1:1. Obwohl wir noch 4-5 klare Chancen hatten, blieb dieses Ergebnis bis zum Halbzeitpfiff wobei Yoshua Henigin sogar noch einen Rückstand verhinderte! Nach der Pause vergaben wir wieder klare Chancen, konnten dann jedoch durch Fynn Bentz und Kelvin Roller auf 3:1 erhöhen. Wir waren weiterhin spielbestimmend und vergaben weitere gute Chancen, welche wir bei schönen Kombinationen herausgespielt haben. Durch Levin Scheid und Joscha Heid konnten wir letztendlich doch die Ernte zum 5:1 Endstand einfahren. Trotz dieses Ergebnisses war Knittelsheim jederzeit torgefährlich. Bei uns putzten jedoch Luis Pflüger vor der Abwehr sowie die Dreierkette um Marius Dworzsak, Felix Rummel sowie Jonas Scherer (Vielen Dank für deinen kurzfristigen Einsatz!) alles weg! Sofern noch etwas durchgekommen ist, wurde es von unserem Yoshi entschärft ;-) Wieder einmal eine tolle Mannschaftsleistung bei der Jeder für Jeden die Wege macht und ein tolles Klima herrscht! So macht es Spaß, Jungs!

Weiterhin ungeschlagen sind: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz (1 Tor) , Marius Dworzsak, Joscha Heid (1 Tor), Vincent Hohaus (1 Tor), Luis Pflüger, Kelvin Roller (1 Tor), Felix Rummel, Jonas Scherer sowie Levin Scheid (1 Tor)               

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

Viktoria Neupotz - SVO Rheinzabern 2-1:5

3. Oktober 2015

 

Am Feiertag fuhren wir bei Sonnenschein zum Derby nach Neupotz. Hier konnten wir durch Kelvin Roller mit 1:0 in Führung gehen. Als wir dann in einen Tiefschlaf fielen, mussten wir den 1:1 Ausgleich hinnehmen. Dies war sehr ärgerlich da der Treffer total unnötig war. Wiederum durch Kelvin konnten wir den alten Abstand herstellen. Bei einer durchwachsenen spielerischen Leistung konnten wir uns weitere Chancen herausarbeiten wovon wir jedoch keine erfolgreich abschließen konnten. Meistens war nach einem Gestochere der Pfosten im Weg oder Max im Neupotzer Tor hatte die Kugel in der Hand. Fast hätten wir sogar noch den Ausgleich vor dem Pausenpfiff hinnehmen müssen, unser Yoshi rettete jedoch. Nach dem Seitenwechsel konnten wir dann durch Joscha Heid auf 3:1 erhöhen und hätten danach einen Film drehen können, wie man beste Chancen nicht verwerten kann. Echt gigantisch, auf welche Art man solche Chancen versemmeln kann ;-). Als dann Joscha das 4:1 erzielte, konnten am Seitenrand alle durchschnaufen. Kurz darauf wurde er im Strafraum gelegt und Luis Pflüger verwandelte den Strafstoß zum 5:1 Endstand.

Fazit: Ein Spiel unserer Jungs, welches spielerisch und in der Chancenverwertung noch Potential nach oben hat. Bezüglich der Chancenverwertung war es soweit OK heute, damit wir unsere Freunde aus Neupotz nicht abgeschossen haben; gegen andere Gegner müssen wir die Dinger jedoch in der Kiste unterbringen!

Auf jeden Fall muss erwähnt werden, dass unsere Jungs auch am 5. Spieltag noch ungeschlagen sind und aktuell auf dem 3. Platz stehen!!! Eine super Leistung ist dies, wir jammern im Bericht zu diesem Spiel auf hohem Niveau ;-)

Weiter so, Jungs!

Bisher ungeschlagen sind: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Marius Dworzsak, Joscha Heid (2 Tore), Simon Hesselschwerdt, Vincent Hohaus, Niklas Keiber, Luis Pflüger (1 Tor), Kelvin Roller (2 Tore), Felix Rummel sowie Maurice Schuschu             

D- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

SVO Rheinzabern 2– JFV Südpfalz 3   0:0

29. September 2015

 

Auch beim vierten Saisonspiel blieben unsere Jungs der D2 ungeschlagen und trennten sich am Dienstagabend beim Spiel gegen die JFV Südpfalz 3 (Minfeld) mit 0:0 Unentschieden. Das Ergebnis täuscht über den Spielverlauf hinweg denn es war ein sehr spannendes Spiel dieser beiden doch recht ausgeglichenen Mannschaften. Auf beiden Seiten hätten mehrfach Tore fallen können und die Zuschauer (vor allem unsere Mütter ;-) bekamen einen halben Herzkasper! Dabei war es heute wieder ein komischer Tag: Unsere Jungs waren beim Warmmachen recht unkonzentriert. In der Vergangenheit mussten wir dies schon zu Beginn büßen und die Jungs waren im Hintertreffen bevor sie aufgewacht sind. Heute kam noch der unglückliche Zustand hinzu, dass sie sich eine Ewigkeit warmmachen mussten da der Schiedsrichter nicht kam. Nach einem Telefonat erklärte sich Nico Pfeffer bereit, dieses Spiel zu leiten und kam auch recht schnell zum Kunstrasen. Ein dickes Lob und ein großer Dank hierbei an Nico, er ist sofort eingesprungen und hat eine souveräne Leistung an der Pfeife abgeliefert. Unsere Jungs hingegen spielten heute nicht so stark wie zuvor. Sie ließen die Spritzigkeit und Passgenauigkeit vermissen, die ihnen in den letzten Spielen zu Siegen verholfen hatten. Trotzdem spielen wir bisher eine tolle Saison und sind noch ungeschlagen. Dies hätten der D2 zu Beginn sicherlich nicht so viele zugetraut. Wir Trainer sind stolz auf unsere Jungs und freuen uns auf die nächsten Spiele!

Vielen Dank nochmals an Nico Pfeffer für seinen Einsatz und die souveräne Schiedsrichterleistung! Hier hat der SV Olympia einen guten Nachwuchsschiedsrichter!

Heute haben diese Jungs wieder alles gegeben: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Marius Dworzsak, Joscha Heid, Simon Hesselschwerdt, Vincent Hohaus, Niklas Keiber, Kelvin Roller, Felix Rummel, Levin Scheid sowie Maurice Schuschu

D- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

SVO Rheinzabern 2– SV Hatzenbühl 2:1

25. September 2015

 

Bei unserem ersten Heimspiel als D- Jugend knüpften die Jungs bei einem wahren Krimi nahtlos an die Leistungen der ersten beiden Spiele an. Zur Halbzeit wurden die Seiten noch mit einem 0:0 gewechselt obwohl wir klare Chancen hatten, Hatzenbühl jedoch jedes Mal irgendwie den Ball von der Linie kratzen konnte. Fairerweise müssen wir aber auch gestehen, dass wir im Defensivverhalten zweimal unachtsam waren, die Bälle jedoch glücklicherweise knapp am Tor vorbei gingen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Jungs schlecht ins Spiel und waren weit von der Leistung der ersten Halbzeit entfernt. Nachdem wir lange genug danach gebettelt hatten, konnte Hatzenbühl mit 1:0 in Führung gehen. Dies haben unsere Jungs wohl gebraucht, denn nun spielten sie das was sie können. Der Ball lief durch die Reihen und endlich wurde das umgesetzt, was die Trainer in der Halbzeit gefordert hatten: Über drei Stationen wurde das hochverdiente 1:1 erzielt. Kelvin Roller spielte den Ball aus der Mitte in den freien Raum auf der linken Seite, Joscha Heid spielte seine Schnelligkeit aus, lief Richtung Außenlinie und legte den Ball in den Rücken der Abwehr wo Fynn Bentz sich zurück fallen ließ und den Ball im Netz versenkte. Nun WOLLTEN wir auch den Sieg und rannten auf das Hatzenbühler Tor an. Eine weitere schöne Kombination konnte von Fynn eingelocht werden, leider stand er jedoch knapp im Abseits und der Treffer zählte nicht. Als der Schiedsrichter dann noch eine Minute anzeigte bekam Hatzenbühl einen Freistoß in einer gefährlichen Position. Der Ball ging vorbei und wir hatten Abstoß. Kelvin Roller erhielt diesen im Mittelfeld und spielte einem Hatzenbühler an die Hand – Freistoß für uns. Alle Spieler waren mit der Abseitsstellung befasst als Felix Rummel die Situation nutzte und den Freistoß direkt über den verdutzten Keeper in die Maschen schoss. Mit diesem schönen Tor krönten die Jungs ihre tolle Mannschaftsleistung. Mit einem großen Willen konnten sie im dritten Spiel nun schon den zweiten Rückstand in einen Sieg umwandeln!!!

Jungs, wir sind stolz auf euch!!! Weiter so, mit dieser Einstellung könnt ihr Bäume ausreißen und noch für die ein oder andere Überraschung sorgen!

Ein weiteres gutes Spiel zeigten: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz (1 Tor), Marius Dworzsak, Joscha Heid, Simon Hesselschwerdt, Vincent Hohaus, Niklas Keiber, Kelvin Roller, Felix Rummel (1 Tor), Levin Scheid, Maurice Schuschu sowie Yannick von Schaubert

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

FSV Offenbach  - SVO Rheinzabern 0:2

19. September 2015

 

Auch beim zweiten Saisonspiel der D2 zeigten die Jungs eine tolle Mannschaftsleistung und siegten beim FSV Offenbach 2 mit 2:0. Ein richtiges Aufwärmen war nicht möglich da die halbe Mannschaft erst 15 Minuten vor Spielbeginn in Offenbach eintraf. Trotzdem konnten unsere Jungs die erste Halbzeit recht ausgeglichen gestalten und hätten mit etwas Glück und dem ein oder anderen rechtzeitigen Abspiel hier schon in Führung gehen können. Torlos wurden die Seiten gewechselt, das Spiel blieb weiterhin gut. Als Joscha Heid einem Offenbacher Spieler sehr schön den Ball abluchste und Paul Jäger bediente, konnten wir mit 1:0 in Führung gehen. Dieser Treffer war auch auf Grund unserer klareren Torgelegenheiten verdient. Obwohl wir nur einen Auswechselspieler hatten und einige Jungs angeschlagen waren, ließen unsere Kids die Offenbacher kaum zur Geltung kommen. Kam dennoch mal einer durch, so wurde er von unserem starken Keeper Yoshi entschärft! Zum Ende hin konnte Marcel Cultiaux nach einer schönen Vorlage von Fynn Bentz den 2:0 Endstand erzielen und unseren Jungs einen optimalen Saisonstart sichern!

Einen weiteres gutes Spiel zeigten: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz, Marcel Cultiaux (1 Tor), Marius Dworzsak, Joscha Heid, Simon Hesselschwerdt, Paul Jäger (1 Tor), Kelvin Roller, Felix Rummel sowie Levin Scheid

D2- Jugend – 2. Kreisklasse  Süd/Ost

SVO Rheinzabern – VfL Essingen

12. September 2015

 

Unsere Jungs der D2 hatte einen sehr guten Start in ihr (größtenteils) neues Kapitel „D- Jugend“!  Auf einem erheblich größeren Platz und bei einer Spielzeit von einer Stunde wurden sie bei sommerlichen Temperaturen schon stark gefordert. Mit einer geschlossen guten Mannschaftsleistung konnten sie beim VfL Essingen einen verdienten 2:1 Sieg erzielen. Zu Beginn merkte man beiden Mannschaften an, dass sie sich noch etwas an die neuen Bedingungen gewöhnen müssen. Die erste gute Chance hatten wir, den guten Schuss von Simon Hesselschwerdt konnte der Essinger Keeper jedoch gerade noch klären. Fast im Gegenzug hatte Essingen dann seine erste Möglichkeit. Diese wurde noch vergeben, kurz darauf konnten sie jedoch in Führung gehen. Unsere Jungs sind jedoch klasse! Sie ließen sich durch den Rückstand nicht beeindrucken und zogen weiter ihr gutes Spiel durch. Der verdiente Erfolg waren die beiden Treffer von Levin Scheid und Fynn Bentz welche beide sehr gut von Joscha Heid über die rechte Seite vorbereitet wurden und am Ende nur noch eingeschoben werden mussten! Da Yannick Schmerzen im Fuß bekam muss noch erwähnt werden, dass dieser Sieg mit eigentlich nur einem Auswechselspieler erzielt wurde. Bei diesen Temperaturen ist dies eine sehr gute Leistung!!! Der Grundstein ist gelegt, weiter so!

Einen super Start legten hin: Yoshua Henigin im Tor, Fynn Bentz (1 Tor), Marius Dworzsak, Joscha Heid, Simon Hesselschwerdt, Niklas Keiber, Luis Pflüger, Felix Rummel, Levin Scheid (1 Tor), Maurice Schuschu sowie Yannick von Schaubert