SV Olympia Rheinzabern
SV Olympia Rheinzabern
Warenkorb

Besuch des Länderspiels Deutschland - Paraguay in Kaiserslautern

Am Mi fuhren die SVO Juniorentrainer mit Ihren Familien zum Länderspiel Deutschland – Paraguay nach Kaiserslautern. Nachdem wir frühzeitig in Kaiserslautern angekommen waren, hatte man genügend Zeit sich im Stadion mit Fan Artikeln, Getränken und Essen zu versorgen.  Es wäre für einige Kinder sogar möglich gewesen evt. ein Bild von einem Nationalspieler zu machen, doch unsere Deutschen Spieler hielten es noch nicht einmal für nötig den vielen schreienden Kindern einen Blick noch ein kurzes Winken zuzuwerfen als Sie aus den Fahrstühlen zur Haupttribüne hochfuhren….. Als wir dann unsere Plätze in der Westkurve eingenommen hatten, ging es auch bald los und es waren viele Leuchtende Kinder aber auch Erwachsene Augen zu sehen als die beiden Mannschaften einliefen und anschließend die Nationalhymnen gespielt wurden. Das Spiel ging los, wie üblich tolle Stimmung im Fritz Walter Station, doch dann staunte man nicht schlecht, denn bei der Deutschen Nationalmannschaft lief an diesem Abend leider nicht viel zusammen. So gab es reihenweise bester Chancen die in der 1 Halbzeit vergeben wurden. Das Beste war dass wir viele Tore sahen, so gab es letztendlich ein verdientes 3:3 unentschieden... Nach dem Spiel ging es für uns wieder mit dem Bus der Fa. Fichtenkamm aus Rheinzabern zurück wo wir gegen 1 Uhr wieder angekommen sind. Das Ergebnis war aber auch nicht das wichtigste an diesem Abend, es war ein schöner Abend, der sicherlich allen Kindern und auch Eltern in Erinnerung bleiben wird. Vielleicht ergibt sich ja irgendwann wieder eine Möglichkeit zu solch einem schönen Ausflug!!!

Beitrag von Ralf Jäger

Kinderferienlager 2013

Bei hochsommerlichen Temperaturen nahmen am Freitag, dem 19. Juli insgesamt  26 Jungs und Mädchen am Ferienprogramm des SV Olympia teil.

Aufgeteilt in drei alters- und leistungsgerechte Gruppen hatten die Kids viel Spaß bei den verschiedenen Übungen. Auf Grund der starken Sonnenbestrahlung wurden viele Trinkpausen eingelegt. Zur Mittagszeit konnten sie dann bei Spaghetti mit Tomatensoße neue Kraft schöpfen; beim anschließenden Eisessen war es so ruhig wie selten an diesem Tag ;-)

Nach dem Mittagstisch gab es dann noch zwei Trainingseinheiten bevor die Jungs und Mädels sich unter dem Rasensprenger abkühlen konnten. Als Belohnung für die Teilnahme bekam jedes Kind eine Medaille. Wir hoffen, dass es den Kindern viel Spaß bereitet hat und wir einige davon in der neuen Saison beim Training begrüßen können!

Vielen Dank auch an das Betreuerteam und die Mädels in der Küche.

Beitrag von Andreas  Roller

E-JUNIOREN

Trikotspende für die E- Junioren von der Fa. K - Comtec

Eine sehr großzügige Trikotspende gab es für die E-Junioren vom SV Olympia Rheinzabern. Jörg Klimperle und Daniel Kaufmann von der Ortsansässigen Fa. K-Comtec EDV & Telekommunikation überreichten 2 neue Trikotsätze für die E-Junioren. Die Jugendabteilung des SVO und die E-Junioren bedanken sich recht herzlich. 

Jörg & Daniel , Vielen Dank für Eure Unterstützung !

Beitrag von Ralf Jäger

E2-Junioren

Familienausflug in den Wild- und Wanderpark nach Silz

Unser diesjähriger Familienausflug nach Silz fiel wetterbedingt ins Wasser – eigentlich! Bei der Absage des Events stellte sich nämlich heraus, dass die Jungs mittlerweile so gut harmonisieren, dass sie auch Events außerhalb des Sportplatzes unbedingt gemeinsam durchführen wollen! Also fuhren wir nach Silz. Da das Wetter nicht so viele Besucher anlockte, wurden unsere Kids von Anfang an sehr von den Tieren in Beschlag genommen, das Futter wurde ihnen richtig aus den Händen gerissen.

Bemerkenswert war der Weg zum Wolfsgehege, auf dem wir von einer Ziege begleitet wurden. Da sich das ganze Wolfsrudel in der Nähe des Zaunes aufhielt, war es interessant zu beobachten, wie die Wölfe auf die Ziege reagierten und sich teilweise anschlichen (trotz des Zaunes). Man zog weiter (die Jungs quer durch den Wald - die Eltern entlang des Weges) und legte am oberen Spielplatz die obligatorische Pause, inkl. Rehe füttern, ein. Absoluter Höhepunkt war der Rückweg, als man am Wildschweingehege vorbeilief und sich wunderte, dass sich das eine Tier auf der falschen Seite des Zaunes aufhielt. Falsche Seite heißt – unsere Seite. So schnell haben wir diesen Weg in den vergangenen Jahren noch nicht durchlaufen ;-).  Zum Abschluss wurde dann an der Grillhütte bei Steaks und Würstchen der Tag ausklingen gelassen; die Kids konnten Fußball und Verstecken spielen. Alle waren sich einig: Es wäre schade gewesen wenn wir nicht gefahren wären!