SV Olympia Rheinzabern
SV Olympia Rheinzabern
Warenkorb

Spielberichte der Saisaon 2014/2015

SV Rülzheim II - SVO 0:4

 

Das Spiel in Rülzheim war für uns ein Spiel das wir unbedingt gewinnen wollten. Rülzheim hatte unter der Woche sein erstes Spiel gewonnen und hätte mit einem Sieg gegen uns mit uns in der Tabelle gleichziehen können. Von der ersten Minute an haben wir versucht den Gegner nicht ins Spiel kommen zu lassen und wollten selbst Akzente setzen. Wir waren sofort spielbestimmend und erzielten folgerichtig Mitte der ersten Halbzeit auch das verdiente 0:1 durch Kühlwein Veit. Kurz vor der Halbzeit schoß Arbogast Thilo aus spitzem Winkel aufs Tor. Sein Schuss wurde abgefälscht und landete zum 0:2 im Netz. Auch in Halbzeit 2 waren wir unserem Gegner überlegen und erzielten durch ein Eigentor von Rülzheim und nochmals durch Kühlwein Veit die Treffer zum 0:4 Endstand. Bei diesen verdienten Sieg waren folgende Spieler dabei:

Knoll Luis, Kunsmann Christian, Tarlungeanu Theodor, Cultiaux Marcel, von Schaubert Yannick, Arbogast Thilo, Gehrlein Luca, Sope Sigur, Kühlwein Veit, Schuschu Maurice, Schröder Steven, Hohaus Vincent.

 

 

SV Olympia Rheinzabern 2 – SG Steinfeld/Schweighofen/Kapsweyer            Ergebnis: 0:2

 

Das 7. Saisonspiel in dieser Saison war gleichzeitig unser erstes Heimspiel. Da kurzfristig mehrere Stammspieler ausfielen waren wir dankbar das uns aus der D1 Kartheuser Lucian, der ein sehr gutes Spiel machte, aushalf. Das Spiel verlief ziemlich ausgeglichen ohne allerdings größere Torchancen auf beiden Seiten. Die erste größere Chance zum Torschuss nutzte die SG Steinfeld auch gleich zum 0:1. Als kurze zeit später auch der 2. Torschuss zum 0:2 führte war man auf der Verliererstraße. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Für die 2. Halbzeit haben wir uns einiges vorgenommen und hatten auch wesentlich mehr vom Spiel. Leider haben wir es aber nicht geschafft aus den 3-4 vorhandenen Möglichkeiten einen Treffer zu erzielen. Unser Problem war der Toresschluss der einfach zu schwach war. Die Mannschaft hat alles gegeben und das war in Ordnung. Wenn die Einstellung stimmt werden wir in der nächsten Zeit auch wieder punkten.

Mit dabei waren: Knoll Luis, Kartheuser Lucian, Sope Sigur, Kauter Tim, Cultiaux Marcel, Arbogast Thilo, Gehrlein Luca, von Schaubert Yannick, Kühlwein Veit, Schuschu Maurice, Schröder Steven  

VfR Sondernheim - SV Olympia Rheinzabern 2      Ergebnis: 8:1

 

Beim 6. Saisonspiel in Sondernheim konnte man als krasser Außenseiter eigentlich befreit aufspielen. Vor dem Spiel war die Marschroute klar. Wir wollten defensiv gut stehn und über Konter vielleicht selbst Tore erzielen. Über die Umsetzung unserer Marschroute möchte ich mich nicht äußern. Positives zu erwähnen von diesem Spiel gibt es nichts. Und über das was alles negativ oder einfach grausam war darüber möchte ich nichts schreiben. Wenn ich da anfangen würde fände ich kein Ende und das Amtsblatt würde zu dick werden. Die Aufstellung der Mannschaft bleibt heute auch unerwähnt. Das Spiel und vor allem die ( nicht vorhandene ) Leistung gilt es abzuhaken und nächste Woche wollen wir wieder positiv ins Training und dann ins nächste Spiel gehen. Solche Tage gibt es im Fußball ( allerdings hoffentlich nicht mehr so oft, denn für die Trainer und natürlich auch für die Fans ist das ganz schön hart ).  

Sa, 06.09.14 | 13:00 | D-Junioren | 2.Kreisklasse

FC Vikt.Neupotz : SVO Rheinzabern II  0:4

Da wir erst 2 mal trainiert hatten vor dem ersten Punktspiel wußten wir nicht genau wo wir stehen. Die Aufgabenstellung an die Spieler war einfach nur alles geben was möglich ist und sich was zuzutrauen. Zu Beginn des Spiels war alles etwas zerfahren. Das Engagement beider Teams war absolut in Ordnung aber fußballerisch lief noch nicht sehr viel zusammen. Auf beiden Seiten gab es nur wenige Torchancen, welche aber nicht genutzt wurden. Die Seiten wurden mit einem leistungsgerechten 0:0 gewechselt. In Halbzeit 2 gingen wir sofort noch einen Tick aggressiver in die Zweikämpfe und störten den Gegner sehr früh. Durch dieses frühe Stören hatten wir auch gleich mehrere gute Möglichkeiten. Kurz nach der Halbzeit nutzte unser Neuzugang Kühlwein Veit eine dieser Möglichkeiten zum 0:1.  Kurze Zeit später luchste Arbogast Thilo dem gegnerischen Abwehrspieler den Ball ab und traf aus spitzem Winkel zum 0:2. Nun war die Gegenwehr des Gegners gebrochen und nochmals Kühlwein Veit und Luca Gehrlein erzielten die beiden restlichen Treffer. Aufgrund der 2. Hälfte war der Sieg hochverdient. Ganz entscheidend für diesen Sieg war aber auch die tolle Leistung unserer Abwehrspieler und unseres Torhüters die keinen Treffer zuließen.

Folgendes Aufgebot hat diese, fürs erste Spiel wirklich sehr gute, Leistung gebracht: Von Schaubert Yannick, Kunsmann Christian, Bloch Max, Tarlungeanu Theodor, Kühlwein Veit, Luca Gehrlein, Arbogast Thilo, Schröder Steven, Cultiaux Marcel, Broßart Jonas, Schuschu Maurice.