SV Olympia Rheinzabern
SV Olympia Rheinzabern
Warenkorb

Spielberichte Saison 17/18:

Olympia Rheinzabern 2:1 Phönix Bellheim

Der SVO fand gegen körperlich robuste Bellheimer schwer in die Partie. Von Beginn an verzichtete man auf den gewohnten Kombinationsfussball und überbrückte das unebene Geläuf ohne Not mit langen Bällen. Die hochgewachsenen Aberwehrrecken der Gäste sahen darin wenig Gefahr. So kam es nicht überraschend dass die aktiveren Bellheimer nach 25 Minuten durch Kuntz in Führung gingen. Die Olympia entriss dieser Treffer kurzzeitig aus der Lethargie und so kam man durch Sturmspitze Scherer noch vor der Pause zum Ausgleich.

Nach dem Seitenwechsel gaben die Gäste jegliche taktische Ordnung auf und sorgten somit für Verwirrung bei müden Olymponiken. Diese taten sich ob der kräftezehrenden Leistungen der letzten Wochen sichtlich schwer noch einen Gang hoch zu legen. Aber auch Bellheim kam nun kaum noch gefährlich vor das an diesem Tag von unsrem Feldspieler Zirker gehütete Gehäuse. So blieb es dem SVO vorbehalten in der 82. Min durch einen individuellen Torwartfehler der Gäste das entscheidende 2:1 zu erzielen. Schütze war abermals Scherer mit seinem 9. Saisontor.

Fazit: Sicherlich kein überzeugender Sieg, aber aufgrund der vielen englischen Wochen darf man auch mal mit einem "dreckigen" Sieg zufrieden sein. Beeindruckend bleibt das der SVO auch im 9. Spiel den 9. Sieg einfahren konnte.

10.09.2017 15:00    

SVO Rheinzabern - SV Hatzenbühl 3:1

Herren  A-Klasse

Nach dem deutlichen Pokalerfolg unter der Woche hieß es für den SVO drei weitere Derbypunkte gegen die Jungs aus dem Nachbardorf zu ergattern. Hatzenbühl ging mit veränderter Taktik in die Partie und war von Beginn an auf Schadensbegrenzung bedacht in dem sie sich mit 10 Spielern vor dem eigenen 16er positionierten. Als zweites und letztes Stillmittel sollten nahezu ausschließlich lange Bälle in die Spitze dienen. Ein solcher langer Ball netzte in der 23. Min Hatzenbühls Weigel ein und rechtfertige somit die destruktive Spielweise der Gäste. Für den SVO hieß es an diesem Sonntag geduldig bleiben und den Gegner immer weiter zu bespielen. Dies wurde zum ersten mal nach 36 Min belohnt, ein Angriff über die rechte Seite konnte nur durch ein Foul gestoppt werden, den fälligen Strafstoß verwandelte Pfau gewohnt sicher.In der Zweiten Halbzeit rannten die Grünen weiter an, konnten aber gegen weiterhin mit Mann und Maus verteidigende Gäste nur wenig zwingende Chancen erspielen. Diesmal mussten die 150 Zuschauer bis zur 80. Min warten ehe Scherer mit seinem 4. Saisontor sein Team auf die Siegerspur brachte. Der eingewechselte Appelshäuser setze zehn Min später den Schlusspunkt zum verdienten 3:1 Derbysieg. Nach dem Besuch auf dem Feuerwehrfest ließen die Olympioniken auch im 7. Saisonspiel nichts anbrennen und sicherten sich den 7. Saisonsieg. Am Sonntag den 17.09. um 15:00 gastiert der SVO beim Aufsteiger in Wörth.

06.09.2017 19:00  

SV Hatzenbühl - SVO Rheinzabern 1:6

Herren  Kreispokal

SVO startet mit furiosem 6:1-Erfolg in Kreispokal-Runde.

Im gestrigen Pokalderby beim SV Hatzenbühl merkte man den Olympioniken aus Rheinzabern von Beginn an an, dass die bisherige Serie – bestehend aus 6 Siegen in 6 Ligaspielen – auch wettbewerbsübergreifend ausgebaut werden sollte.

Dementsprechend rannten die Grünen sofort an, beschäftigten die gegnerische Abwehr und zwangen diese zu häufigen Ballverlusten. In der Vorwärtsbewegung wurde stellenweise schön kombiniert und dies wurde postwendend belohnt. So ging man mit einer verdienten 2:0-Führung in die Halbzeitpause. In Halbzeit 2 kam die spielerische Überlegenheit noch deutlicher zum Vorschein! Immer wieder wurde der Gegner mit Schnittstellenpässen und/oder starken Kombinationen über die schnellen Außenbahnen überrannt. Folglich belohnte sich die spiel- und lauffreudige Truppe von Jörg Dudenhöffer mit 4 weiteren Treffern!

Fazit: Eine über 90 Minuten überzeugende Leistung gegen einen Ligakonkurrenten und zurückgekehrte Urlauber und Verletzte, welche den Kader zusätzlich verstärken, lassen auf eine erfolgreiche Saison hoffen! Torschützen: Scherer (4), Berdel, Appelshäuser. Bereits am kommenden Sonntag trifft der SVO im Punktspiel erneut auf die Blauen des SV Hatzenbühl. Anpfiff zum Derby vor heimischer Kulisse ist um 15 Uhr! Die Mannschaft bedankt sich für eine treue Unterstützung und hofft auf zahlreiche Zuschauer beim nächsten Kräftemessen.

31.08.2017 19:30  

FC Insheim - SVO Rheinzabern 0:4

Herren  A-Klasse

Bereits am Donnerstagabend gastierten wir beim FC Insheim zu deren Weinfestspiel. Einer beherzten Anfangsphase folgte eine zerfahrene erste Halbzeit. Der SVO agierte ungewohnt statisch und überbrückte das Mittelfeld teils ohne Not mit langen Bällen. Auch der Führungstreffer durch Pfau der nach Chaos im gegnerischen 16 den Ball aus kurzer Distanz in die Maschen drosch brachte keine Sicherheit. Die Schlussviertelstunde vor dem Seitenwechsel setzte der FCI den SVO immer wieder durch schnelle Vorstöße unter Druck und hätte sich somit den Ausgleich verdient. Aus einer deutlichen Halbzeitansprache des Trainergespanns resultierte eine starke zweite Halbzeit. Fortan zeigten die jungen Olympioniken wieder ihr kombinationsfreudiges Spiel und zwangen den Gegner durch frühes Attackieren immer wieder zu Fehlern. Winker belohnte seine Farben nach 52 Min zur 2:0 Führung in dem er einen Distanzschuss im Gehäuse versenkte. Immer wieder war es Lucas Pfau der in dieser Phase omnipräsent zu seien schien und durch beherzten Einsatz viele Balleroberungen erzielte. Zwei davon schloss er mit seinen Saisontoren 5 und 6 ab und markierte somit nach 69 Min den 4:0 Endstand. Die Olympioniken überzeugten aufgrund des zweiten Durchgangs und belohnten sich somit mit dem 6 Sieg in Folge. Für Trainer Dudenhöffer eine gelungene Rückkehrer zu seinem EX Verein in Insheim.

26.08.2017 17:00  

SVO Rheinzabern - SV Minfeld 3:0

Herren  A-Klasse

Im Kerwespiel sahen 150 Zuschauer einen verhaltenen Spielbeginn. Minfeld sah man den Respekt vor dem Tabellenführer an und der SVO tat sich zunächst schwer flüssig nach vorne zu spielen um Torchancen zu kreieren. Dies änderte sich ab der 34. Minute als Winker mit einem feinen Steilpass Scherer auf die Reise schickte und dieser eiskalt zur Führung abschloss. Noch vor der Pause mussten beide Teams verletzungsbedingt wechseln, so verlies auf Seiten des SVO Geburtstagskind Thomas den Platz. Nach dem Seitenwechsel fanden die Olympioniken besser ins Spiel und blieben fortan jederzeit Herr der Lage. 60 Min waren gespielt als Scherer im 16er nur durch ein Foul zu stoppen war. Den fälligen Strafstoß verwandelte Pfau sicher. Auch den Schlusspunkt setzte der spielende Co-Trainer in dem er eine beherzte Einzelaktion gekonnt ins lange Eck abschloss und somit in der 85. Min den 3:0 Endstand erzielte. Die junge Truppe hatte das Spiel jederzeit im Griff und kompensierte den Ausfall von gleich 7 Spielern fehlerfrei. Mit dem 5. Sieg im 5. Spiel konnte man sich für eine intensive Vorbereitung mit einem geglückten Saisonstart belohnen.

Spielbericht der 1. Mannschaft zum gestrigen Spitzenspiel in Frankweiler:

Das Auswärtsspiel auf extrem engen Geläuf beim bis dato Tabellenführer und Aufsteiger in Frankweiler begannen die Olympioniken in der Anfangsviertelstunde verhalten. Früh war den Gastgebern anzumerken, dass Sie als eingespielte und qualitativ bestückte Truppe eine schwere Hürde für den SVO darstellen werden. Doch die von Kapitän Glatz angeführte Elf zeigte sich mit fortlaufender Dauer zunehmend mutiger und fand somit ins Spiel. Immer wieder konnten unsere flinken Offensivkräfte Scherer und Güner nur durch Fouls gestoppt werden. So auch in der 35. Min. Den daraus resultierenden Freistoß zirkelte Pfau, der in vielen Situation immer wieder voran ging, mit viel Gefühl in Richtung Lattenkreutz und zwang den gegnerischen Spielertrainer im Tor zu einer sehenswerten Glanzparade. Da der SVO zwar mitlerweile das Heft in die Hand genommen hatte und ansehnlichen Kombinationsfussball mit leidenschaftlicher Defensivarbeit paarte, aber trotz allem nicht zu zwingenden Abschlüssen kam, tauschte man mit einem torlosen Remis die Seiten. Nach dem Wechsel entwickelte sich aus einem gutem A-Klasse Spiel ein sehr gutes, da beide Teams erfrischend nach Vorne spielten und sich viele intensive Zweikämpfe lieferten. Einer dieser Angriffe nutze Sturmspitze Scherer zur bis dato verdienten Führung des SVO. Kaltschnäuzig schließ er aus 20m ab und ließ dem Keeper keine Chance. Die Tus öffnete folgerichtig nun alle Schleusen und gab unserer Nummer Eins, Jonas Ohmer, entsprechend Möglichkeiten sich auszuzeichnen. In der 90. Spielminute zirkelte Frankweiler einen Eckball an den langen Pfosten wo der aufgerückte Innenverteidiger den Ball in Form einer Bogenlampe richtung Tor köpfte und dieser sich somit unhaltbar unter der Latte senkte. 120 Heimfans umjubelten den späten Ausgleich ! Aufgrund einer längeren Verletzungspause unseres Spieles Güner, der mit einer gebrochenen Rippe den Platz verlassen musste und somit die Anzahl der Ausfälle für das kommende Heimspiel auf 6 erhöht, zeigte der Schiedsrichter 4 Minuten Nachspielzeit an. 4 Minuten später sprach der Referee uns einen Eckball zu, Augen zu und durch dachte sich da unser "Kleinster" Yannik Thomas und krönte seine tolle Leistung mit dem vielumjubelten Siegtreffer in der letzten Minute. Fazit: Gegen einen starken Gegner konnten wir durch eine imponierende Mannschaftsleistung den nächsten Sieg einfahren. Am Samstag erwarten wir zum Kerwespiel den SV Minfeld. Auch hier bespielen wir wieder ein Team dass einen guten Start erwischte und sicherlich ein gewichtiges Wort im Kampf um die vorderen Plätze mitreden wird. Für die zahlreiche Unterstützung der mitgereisten Fans möchten wir uns herzlich bedanken und freuen uns wenn wir diesen Support auch am Samstag um 17:00 gegen den SVM erfahren würden.