SV Olympia Rheinzabern
SV Olympia Rheinzabern
Warenkorb

Spielberichte:

Ü-60 bei Südwestmeisterschaft Zweiter

 

Die diesjährigen Südwestmeisterschaften der Ü-60-Mannschaften fanden in diesem Jahr bei der Spielvereinigung Oberhausen/Barbelroth statt. Leider sagten von zehn gemeldeten Mannschaften kurzfristig drei ab. Für unsere Mannschaft wurde das Turnier letztendlich ein großer Erfolg, denn mit dem Finaleinzug konnten die Erwartungen im Vorfeld weit übertroffen werden. Verletzungs-und urlaubsbedingt fielen sechs Spieler aus und nur mit Mühe gelang es acht Mann und somit ein Auswechsler aufzubieten.

In der Vorrunde gab es gegen eine starke Mannschaft aus Simmertal (an der Nahe ) ein etwas glückliches 1:0 durch ein Tor von Goalgetter Heinz Gehrlein. Im zweiten Spiel gelang ein klares und hochverdientes 3:1 gegen die Gastgeber, wobei Heinz Gehrlein, Dieter Wagner und Richard Bast die Treffer erzielten. Einen großen Anteil am somit erreichten Finaleinzug hatte Torhüter Kalle Ortner, der mit einigen Glanzparaden zu beeindrucken wusste.

Das Finale gegen Offenbach verlief sehr ausgeglichen. Ernst Braun erzielte zunächst die Führung, die jedoch schnell ausgeglichen wurde. Heinz Gehrlein war dann zum 2:1 erfolgreich, aber postwendend kassierte man den Ausgleich. Drei Minuten vor Spielende gelang dem Offenbacher Torjäger Fritz Först das entscheidende dritte Tor und der gleiche Spieler war mit dem Schlusspfiff zum 4:2-Endstand erfolgreich.

Es wäre für unsere Truppe mit etwas Glück mehr drin gewesen, aber letztendlich entschied die individuelle Klasse bei den Offenbachern das äußerst faire Spiel nicht unverdient zu ihren Gunsten.

Unsere Leistung wurde mit einem Spielball, einem Kasten Bitburger, 20 € in bar und einem Gutschein für Sportartikel in Höhe von 100 € belohnt.

Für die Spielgemeinschaft spielten: Karl-Heinz Ortner, Werner Schmalz, Ernst Braun, Richard Bast, Willi Hellmann, Günther Kruzel, Heinz Gehrlein und Dieter Wagner. Herzlichen Dank an unsere verletzten Mitspieler für den seelischen Beistand und die Unterstützung.

30.08.2017 19:15  

SG Rheinzabern/Neupotz - VfB Annweiler 5:1

Ü50 Senioren  Kreispokal

Zur Halbzeit durch die Treffer von Matthias Gehrlein (1), Olaf Weber(2), Volker Metz (1) und einem Gegentor war die Sache praktisch gelaufen. Viele SVO - Torchancen in der zweiten Halbzeit waren da, aber leider sprang nur noch ein Treffer von Oliver Kern heraus.

05.05.2017 18:00 

SG Barbelroth/Dierbach/Dammheim - SG Rheinzabern/Jockgrim/Neupotz 1:4

Ü60 Senioren Kreisfreundschaftsspiel

Ü-60 gewinnt Kleines Finale.In der Pokalrunde 2016/17 konnte die Ü-60 der Spielgemeinschaft Rheinzabern/Neupotz/Jockgrim im Viertelfinale den VfB Annweiler mit 4:1 besiegen, ehe man das Halbfinale in Rülzheim mit 0:2 verlor. Am Endspieltag traf man nun im Spiel um Platz 3 und 4 in Dierbach auf Oberhausen/Barbelroth.

Zwei schön herausgespielte Tore von Heinz Gehrlein und Richard Bast brachten in dem überlegen geführten Spiel die hochverdiente Pausenführung. Obwohl man zahlreiche Chancen vergab und einen Gegentreffer kassierte , gelangen Dieter Wagner und August Berdel noch zwei Tore zum 4:1 - Endstand.Wichtiger als der Ergebnis ist in dieser Alterklasse das faire Umgehen miteinander, welches unsere Mannschaft gleich zweimal unter Beweis stellte. Da sich ein gegnerischer Spieler verletzte und der Gegner keinen Auswechselspieler zur Verfügung hatte, reduzierte unsere Mannschaft die Spieleranzahl ebenfalls auf 6 Mann. Und als dann noch ein weiterer Oberhausener Spieler verletzungsbedingt ausfiel, wechselte Willi Hellmann ins gegnerische Team und stand dort seinen Mann. Außer den genannten Spielern spielten noch Ingo Kunz, Jakob Trapp, Werner Schmalz und Ernst Braun in der Mannschaft der Spielgemeinschaft.

06.05.2017 – 15.30 Uhr

Rheinzabern – Offenbach 4:1 n.E.

Ü40 Großfeld Kreispokal Südwest – Kleines Finale

Oliver Matheis, man of the match“

Am 06.05.2017 waren wir Ausrichter/Mitbestreiter zum Wettbewerb Kreispokal Ü40 Großfeld Südwest. Im o.g. kleinen Finale hatten wir es mit der Vertretung aus Offenbach zu tun. Etliche Chancen für uns wurden nicht verwertet und so kam es wie es kommen musste das wir wie aus dem Nichts pötzlich einen vermeidbaren Gegentreffer hinnehmen mussten. Sprichwörtlich in aller letzte Sekunde gelang Oliver Matheis der Ausgleichstreffer was Elfmeterschießen bedeutete. Vom Feldspieler wieder zurück ins Tor parierte Oliver Matheis 3 gegnerische Elfmeter. Es spielten: O. Matheis, J. Kuntz, U. Urbanski, M. Marz, R. Sitter, T. Chrust, R. Metz, H. Esswein, A. Kast, M. Mende, M. Zeh, O. Weber und S. Kauter. Im Endspiel siegte die Kultelf aus Zeiskam gegen SG Schaidt/Dörrenbach mit 2 zu 1. Danach fand im gut besuchten Clubhaus die Siegerehrung, geleitet von Werner Gilb, statt

29.04.2017 17:00 

SG Rohrbach/Hayna - SG Rheinzabern/Neupotz 3:2

Ü50 Senioren Kreispokal-Finale

Wir konnten unsere taktische Vorgabe von Anfang an nicht umsetzen und so mußten wir bereits nach 5 Minuten 2 Gegentore hinnehmen. Bedingt durch eine TW – Verletzung wurde entsprechend gewechselt und fortan lief es besser für uns. Heintz Gehrlein gelang noch vor der Pause der Anschlusstreffer. Am Drücker in der zweiten Halbzeit gelang dem Gegner ein nicht alltägliches Traumtor. Der Anschlusstreffer durch Olaf Weber kam zu spät. 

Für die SG waren im Einsatz: Schindler, Heintz, Marz, Weber, Zeh, Gehlein M., Kast, Appelshäuser, Metz V. und Gehrlein H.

08.04.2017 17:00 

SG Dammheim/Mörlheim - SG Rheinzabern/Neupotz 0:6

Ü50 Senioren Kreispokal

„ Die Gehrlein Show“

Gehrlein Matthias vollendete einen gut herausgespielten Konter mit einem sehenswerten Tor zur Eins zu Null Halbzeitführung für uns die mit Sicherheit etwas glücklich war.

Durch eine taktische Umstellung für die 2. Spielhälfte begann nach anfänglichen Schwierigkeiten dann die Gehrlein Show. Gehrlein Heintz mit drei und Gehrlein Matthias mit einem weiteren, sowie Zeh Manuel ebenfalls mit einem Tor machten das halbe Dutzend für uns voll. Das größte Kompliment bekamen wir vom fairen Verlierer. Hinten unüberwindbar, Konter spitzenmäßig Eingedost.

Im Endspiel treffen wir auf die SG Rohrbach/Hayna.

Neue Trikot

Bedanken möchten wir uns bei Marianna und Kadir Büyük aus Jockgrim für die Bereitstellung der neuen Trikots. 

11.03.2017 17:00 Uhr  

SVO Rheinzabern - SG Hochstadt/Queichheim  4:1

Ü40 Senioren Kreispokal Viertelfinale  

„ Ein Jäger schießt scharf“

Mit einem klaren Vier zu Eins Sieg gegen die Mannschaft aus Hochstadt zogen wir in die nächste Runde des laufenden Pokalwettbewerbs ein. Unser Gegner hatte eigentlich Heimrecht. Wegen den schlechten Platzverhältnissen dort wurde das Spiel nach Rheinzabern umgelegt. Hochstadt hatte im Spiel sehr wenig Torchancen. Die SVO Torschützen: Jäger 2x, Sitter und Sommer je 1x.

Im Halfinale geht es nun gegen die Spielgemeinschaft Schaidt/Dörrenbach

Ü-60 bei Südwestmeisterschaften

Als Titelverteidiger fuhr die Ü-60-Mannschaft der Spielgemeinschaft Rheinzabern/Neupotz/Jockgrim 140 km nach Sommerloch bei Bad Kreuznach. Mit dem erneuten Gewinn wurde es allerdings nichts - wenn man in sechs Spielen über insgesamt 60 Minuten kein einziges Tor erzielt, dann ist dies durchaus logisch. Gegen Zweibrücken, Oberhausen, Sommerloch und Schwedelbach spielte man jeweils 0:0 , die beiden anderen Spiele verlor man mit 0 : 1 gegen den späteren Turniersieger Hoppstätten und 0 : 2 gegen Offenbach. Was man allerdings in den sechs Spielen an Torchancen ausließ ging nicht auf die berühmte Kuhhaut. Beim Auslassen der Großchancen war fast jeder in der Mannschaft beteiligt - selbst aus 2-3 Metern wollte kein Treffer gelingen. Stand man in der Abwehr recht gut, so war das Offensivspiel schwach, so dass letztendlich nur der 6. Platz heraussprang. Auch nicht entgegen kam bestimmt unserer Mannschaft der kurzfristig mehrfach geänderte Turniermodus. Da Herxheimweyher und Annweiler einen Tag vorher absagten, spielt Jeder gegen Jeden bei einer Spielzeit von 2x5 Minuten. Den nicht zufriedenstellenden Turnierverlauf nahm man schließlich auch recht gelassen hin und setzte sich als Ziel, bei den nun anstehenden Kreismeisterschaften erfolgreicher zu sein. Im Einsatz in Sommerloch waren K.H. Ortner, W.Hellmann, G.Berdel, R,Bast und E.Braun vom SV Olympia, I. Kunz von der TSG Jockgrim und H.Gehrlein, A. Fink, J.Trapp und D.Wagner vom FC Neupotz.

Kreisfreundschaftsspiel Ü32 Senioren

TuS Knittelsheim - SV Olym. Rheinzabern 0:4

Für den SVO spielten: Götz Dominc (Tor), Chrust Thomas, Kasper Patrick, Kast Amin, Marz Manfred, Sitter Ronny, Gehrlein Matthias, Kuntz Jürgen, Matheis Oliver, Kern Oliver, Brune Lars, Kraus Martin und Kropp Nico.

In die Torschützenliste durften sich eintragen: Brune Lars, Kropp Nico, Sitter Ronny und Gehrlein Matthias 

AH - Ü 50 Kreispokal

SVO Rheinzabern - SG Oberhausen/Barbelroth 2:1

In der 1. Kreispokalrunde trafen wir auf unseren Konkurrenten aus Oberhausen/Barbelroth. Wir bestimmten von Anfang an das Spielgeschehen und erspielten uns einige klare Torchancen. In der 15. Minute erzielte Oliver Kern die 1:0 Führung. Mit diesem Ergebnis ging es in die Halbzeitpause. Auch in der 2. Halbzeit dominierten wir das Spiel und erspielten uns Torchance um Torchance. Amin Kast erzielte in der 35. Minute das 2:0. Anschließend wurden einige 100 % Torchancen von uns vergeben. In der 42. Minute kam Oberhausen durch einen Konter zum 1:2 Anschlusstreffer. Jetzt kam die Zeit unseres Torhüters Hugo Schindler. Er hielt mit einigen Glanzparaden und einem glänzend gehaltenen Strafstoß den Sieg fest. Der Sieg war letztendlich verdient. In der 2. Pokalrunde treffen wir auf den VfB Annweiler. 

Es spielten: Hugo Schindler, Mathias Heintz, Armin Kast, Olaf Weber, Manfred Marz, Oliver Kern, Horst Kern, Manuel Zeh, Volker Lindenberg, Karl-Heinz Ortner.

Ü32 Senioren Kreisfreundschaftsspiel

SG Hochstadt/Queichheim - SVO Rheinzabern 0:2

bei den hochsommerlichen Temperaturen standen auf dem Platz: Götz Dominic (Tor), Urbansky Ulrich, Kern Horst, Kast Armin, Sommer Michael, Sitter Ronny, Lindenberg Volker, Kropp Nico, Ortner Martin, Gehrlein Matthias und Weber Olaf.

Tore für den SVO erziehlte Ortner Martin (2)

Ü32 Senioren Kreisfreundschaftsspiel

SG Kapellen/BZA/Pleisweiler - SVO Rheinzabern 2:4

Tore für den SVO: Volker Lindenberg, Oliver Kern (2), Nico Kropp.

Mit dabei waren: Armin Kast (Tor), Manfred Marz, Ulrich Urbansky, Willi Hellmann, Matthias Gehrlein, Manuel Zeh, Volker Lindenberg, Nico Kropp, Oliver Kern, Lars Brune, Markus Mende und Ernst Braun.

SVO Rheinzabern - Neupotz  2 : 1

Im vorletzten Rundenspiel gab es einen nicht unverdienten Erfolg gegen unsere Nachbarn aus Neupotz. In dem weitgehend ausgeglichenen  und vor allem äußerst fairen Spiel erzielte Dirk Schellenberger die 1:0-Halbzeitführung, die nach der Pause Gastspieler Alfred Fink mit einem Gewaltschuss ausbauen konnte. 5 Minuten vor Schluss gelang FCN-Vorstand Harald Schmitt nach schönem Spielzug der Anschlusstreffer. Der Ausgleich wollte unseren Neupotzern Freunden jedoch nicht mehr gelingen; hier merkte  man dann doch das Fehlen von Sturmtank und Goalgetter Joe Hoffmann.

Im Anschluss an das Spiel gab es noch ein langes "gemütliches Beisammensein" und man genoss die von Horschder und Postler lecker zubereiteten Fischspezialitäten.

 

Das letzte Spiel im Jahr 2013 bestreitet unsere AH am Mittwoch, 20.11. um 19.00 Uhr in Hatzenbühl.

Ü40 POKAL, Viertelfinale

Landau/West - SVO   1 : 2

Im Viertelfinale des Ü-40-Pokals musste man auf dem Godramsteiner Hartplatz gegen Landau-West antreten.  Stephan Mirow gelang zwar in der 1.Halbzeit die Führung, die jedoch postwendend von den Landauern ausgeglichen wurde. Trotz deutlicher Überlegenheit bei gefühlten 78,7% Ballbesitz blieb es Markus Guckert vorbehalten kurz vor Spielende den hochverdienten Siegestreffer zu erzielen. Im Halbfinale geht es nun gegen den Sieger der Begegnung Dörrenbach/Schwanheim.

 

Am Freitag,08.11. geht es um 18.00 Uhr auf dem KURA gegen Neupotz

ASV Lug/Schwanheim   - SVO   1 : 1

In einem sehr guten und vor allem temporeichen Spiel gab es in Lug ein gerechtes Unentschieden. In der 1.Halbzeit waren wir deutlich überlegen und führten durch ein Tor von Markus Guckert. Weitere Großchancen, wie einen Handelfmeter, ließ man allerdings ungenutzt. In der 2.Halbzeit wendete sich das Blatt und die Luger konnten schließlich 5 Minuten vor Spielende durch Verwandlung eines Handelfmeters den alles in allem verdienten Ausgleich erzielen.

 

In diesem Jahr stehen noch zwei Spiele auf dem Programm:

Samstag, 02.11. um 16.00 Uhr Ü-40-Pokalspiel bei Landau/West

Freitag, 08.11. um 18.00 Uhr Spiel gegen Neupotz

Hochstadt/Queichheim - SVO  Rheinzabern 5:0

Gegen eine spielerisch und läuferisch überlegene Hochstadter AH kassierte man eine deutliche 5:0-Niederlage und dies obwohl man keineswegs schlecht spielte. Nach der Hochstadter 3:0-Pausenführung hatte man einige Chancen zum Ehrentreffer, der aber nicht fallen wollte. Die Gastgeber bauten in den sehr fairen Spiel dann ihren Vorsprung zum auch in dieser Höhe gerechten 5:0-Endstand aus.

Ü40

SVO Rheinzabern – Offenbach  1:0

In der 1.Pokalrunde traf unsere Mannschaft wieder einmal auf den FSV Offenbach und konnte sich erneut durchsetzen. Beide Mannschaften waren verletzungsbedingt stark gebeutelt, was man dem Spiel dann auch anmerkte. Unsere Mannschaft war zwar klar die bessere Mannschaft, doch was an Chancen versiebt wurde, ging nicht mehr auf die berühmte Kuhhaut. Allein 5x stand das Aluminium im Wege und 3x klärten die Gäste auf der Linie. Oliver Kern war es schließlich vorbehalten 10 Minuten vor Schluss nach schöner Kombination das goldene Tor zu erzielen.

Im Viertelfinale geht es jetzt zum SV Landau-West.

Das nächste AH-Spiel findet am Mittwoch,25.09. um 19.00 Uhr beim VfB Hochstadt statt. Ab Donnerstag steht dann ein dreitägiges Trainingslager im Annweilerer Forsthaus auf dem Programm.

 

Am Samstag, 14.09. steht um 16.00 Uhr das Pokalspiel der Ü-40 gegen Offenbach an.

Ü40 SVO Rheinzabern - SG Dörrenbach/Schaidt  1 : 5

Gewann man das Hinspiel in Dörrenbach mit 5:1, so kassierte man diesmal eine Niederlage in gleicher Höhe. In der 1.Halbzeit erzielte Martin Fischer zunächst die Führung, die jedoch die Gäste mit einem Traumtor ausgleichen konnten. In der 2.Halbzeit gelangen den Gästen zwei schnelle Tore, während unsere Mannschaft ihre wenigen Chancen nicht nutzen konnten. In den letzten fünf Spielminuten klingelte es dann noch zweimal in unserem Kasten mit dem bedauernswerten TW Michael Hoffmann. Letztendlich ein hochverdienter Sieg der Gäste, die spielerisch und läuferisch, unserer Truppe an diesem Tag einfach  überlegen waren.

 

Am Samstag, 14.09. steht um 16.00 Uhr das Pokalspiel der Ü-40 gegen Offenbach an.

Ü40 SVO Rheinzabern  -  Lug/Schwanheim  3 : 2

In gutem, schnellen Spiel gegen eine starke gegnerische Mannschaft  stand am Ende ein verdienter 3:2-Erfolg zu Buche. Die schnelle Führung der Luger konnte Martin Ortner ausgleichen und Oliver Kern nach schönen Spielzug in eine 2:1-Pausenführung umwandeln. In der 2.Halbzeit baute Stephan Mirow die Führung aus, ehe es die Luger nach einem verwandelten Elfer nochmals spannend machten. In dem sehr fairen Spiel blieb es schließlich beim gerechten 3:2.

Am nächsten Wochenende spielen wir ab Freitag bei den Tennisdorfmeisterschaften mit.

Das nächste Spiel ist am Samstag, 07.09. um 17.00 Uhr gegen Dörrenbach/Schaidt.

Ü-60 Wolfstein - Ü-60 SVO    0 : 7

In einem Freundschaftsspiel traf die Ü-60- Mannschaft der Spielgemeinschaft SVO/TSG/FCN auf dem Kunstrasenplatz der Sportschule in Edenkoben auf die dort weilende Mannschaft aus Wolfstein (Kreis Kusel). Hier zeigte sich unsere Mannschaft den Wolfsteiner klar überlegen und gewann deutlich mit 7:0. Die Tore, teilweise toll herausgespielt verteilten sich fast auf die ganze Mannschaft, die mit folgenden Spielern auflief: Willi Hellmann, Ingo Kunz, Franz Gerhart, Hans Würth, Alfred Fink, Dieter Wagner, Ernst Braun, Roland Wolf und Kurt Schuschu.

Mit einem Auswärtsspiel in Herxheim setzt unsere AH ihren Spielbetrieb wieder fort. Am Samstag trifft man um 17.00 Uhr in Herxheim auf die Mannschaft Herxheim/Insheim.Auswärtssieg. Souverän war auch die Leistung von Michael Hoffmann im Tor.

 

Ü-40 SV21 Kapellen - SV Olympia Rheinzabern   1 : 5

Im Vorfeld des Kapeller Weinfestes spielte unsere AH bei tropischen Temperaturen ein gutes Spiel und gewann souverän mit 5:1. Die Führung durch Martin Ortner konnte die Gastgeber noch egalisieren, aber Tore von Matthias Gehrlein, Karl-Heinz Ortner und Martin Ortner (2) führten zum hochverdienten Auswärtssieg. Souverän war auch die Leistung von Michael Hoffmann im Tor.